Lina Mariko
7. September 2015
Livinja.art
4. Februar 2018
Hellu!
Ich bin die Linh Pham, oftmals auch Linne genannt. Bin gelernte Kommunikationsdesignerin, deren Interessensgebiet vor allem bei 2D-Illustrationen liegt.
Dabei tobe ich mich digital und traditionell aus, lerne gerne Neues dazu und lasse mich von meinen Mitmenschen und meiner Umwelt inspirieren. Das können sowohl alltägliche Dinge sein, als auch Filme, Musik, Videospiele, Mode und die wunderbaren Werke anderer Künstler.

Wirkliche Erfüllung im Zeichnen entdeckte ich mit dem Entwickeln einer eigenen Geschichte mit eigenen Charakteren. Es wird ein Comicprojekt mit dem Titel "Lazarus Dysphoria", das ich zunächst gerne online veröffentlichen möchte und je nach Fortschritt der Geschichte auch gerne in gedruckter Form. In der Geschichte geht es um einen jungen Studenten namens Shiku Ren, der im Kindesalter auf mysteriöse Art und Weise in eine andere Welt gelangt und dort der Magierin Layla begegnet. Auch wenn beide einander vertrauen und gemeinsam kleinere Abenteuer bestreiten, bleibt Shiku im Ungewissen.
Mit der Zeit stellen sich ihm immer mehr Fragen, auch vermehrte Alpträume helfen ihm nicht gerade dabei, herauszufinden, was eigentlich vor sich geht. Wollte er lediglich nur mit sich und der Welt im Einklang sein, stellen sich ihm neue Hürden und Gefahren. Mit Hilfe von Layla und weiteren Mitstreitern, denen er im Laufe der Geschichte begegnet, versucht er das Puzzle zusammenzusetzen.
Die Geschichte ist vorrangig eine Slice-of-Life-Geschichte mit vielen Fantasyelementen. Zwischenmenschliche Beziehungen stehen im Vordergrund, dabei werden unter anderem Themen wie Fremdenfeindlichkeit, Homophobie, Sexualität, Transsexualität und Sexismus behandelt. Mir ist es wichtig, mit "Lazarus Dysphoria" nicht nur zu unterhalten, sondern auch ein wenig zum Nachdenken anzuregen ohne dabei den Zeigefinger zu heben. Jedem steht es frei, sich seine eigenen Gedanken zu machen, und ich bin gespannt, auf welche meine Geschichte andere bringen wird. Am meisten würde es mich freuen, die Leser gleichermaßen zum Lachen und Weinen zu bringen, das wäre für mich als Zeichner das größte Kompliment! Tüftel ich nicht gerade an der Geschichte, bin ich meist (haha) fleißig dabei, mich im Zeichnen weiterzuentwickeln. Da wird die erste Idee mit groben Strichen in Skizzenbüchern oder auf losen Blättern festgehalten, und sollte die Energie noch reichen, auch weiter mit Tusche und Aquarellfarben ausgearbeitet.

Weitere Arbeiten von mir findet ihr auf Instagram sowie Twitter.

Ich freue mich schon sehr auf den Austausch mit Gleichgesinnten auf der CCON | COMIC CON GERMANY !


Ihr findet Linh Pham in der Comic Zone an Stand 1P14b!




Links:

Facebook, Instagram, Twitter

#