Metalbride
22. Juni 2018
Midori Harada
18. April 2016
Michael Wild hat schon in jungen Jahren gelernt, dass man mit einem Stift nicht nur in der Nase bohren kann, sondern auch einen Apfel mit Gesicht und Strichmännchenarmen ausstatten konnte.

So ist Apfel, der Apfel entstanden.

Und als Michael 25 Jahre später gelernt hat, dass man mit dem Internet nicht nur in der Nase bohren, sondern auch Webcomics veröffentlichen kann, erhielt auch Apfel einen kleinen Platz am Comic-Himmel.

Mal abgesehen davon hat der Michael zwischen 2008 und 2012 die erste deutsche Shounen-Manga-Anthologie namens Shounen Go! Go! herausgebracht, die 2015 sogar nochmal mit einer Sonderausgabe glänzen durfte.

Dazu wirkt er bei der Anthologie Shounen Phalanx (Delfinium Prints) als Zeichner mit und veröffentlicht neben seinen Apfel-Webcomics noch einen weiteren Webcomic namens Mimimi, der von den Merkwürdigkeiten des Alltags einer Comiczeichnerin handelt.

Und was der rüstige Endzwanziger noch in petto hat, damit wird er sich selbst wohl am besten überraschen können.



Ihr findet Michael Wild in der Comic Zone an Stand 1N37a!




Links:

Facebook

#